F

Versicherungsbegriffe mit dem Anfangsbuchstaben F

Forderungsausfalldeckung

Die Forderungsausfalldeckung gibt es in der Privathaftpflichtversicherung und bedeutet, dass der Versicherungsnehmer auch dann Schutz durch seine eigene Versicherung genießt, wenn er durch andere geschädigt wird und der Schadenverursacher weder über eine Haftpflichtversicherung verfügt, noch den entstandenen Schaden mit eigenen Mitteln begleichen kann.
 

Fondsgebundene Rentenversicherungen

Fondsgebundene Rentenversicherungen investieren die Beiträge des Versicherten in diversen Fonds anstatt sie festverzinslich zu nur geringen Zinsen anzulegen. Der Vorteil liegt in den zu erwartenden höheren Zinserträgen, die bis zu 10 Prozent betragen können. Der Nachteil der fondsgebundenen Versicherungen liegt in dem höheren Risiko durch mögliche Kursverluste.
 

Feuerrohbau

Eine Feuerrohbau -Versicherung schützt den Bauherren, wenn das noch nicht bezugsfertige Gebäude während der Bauphase durch Brand, Blitzschlag oder Explosion Schaden nimmt. Versicherungsschutz besteht selbst dann, wenn das Feuer mutwillig verursacht wurde oder durch Unachtsamkeit entsteht. Ebenfalls mitversichert ist das auf dem versicherten Grundstück befindliche Baumaterial. Die Versicherung Feuerrohbau ist mit Baubeginn abzuschließen und ist, sofern auch eine Wohngebäudeversicherung vereinbart wird, für eine Dauer von mindestens 12 Monaten beitragsfrei mitversichert.

Fertigteilhaus

Ein Anbieter von Fertigteilhäusern plant und entwickelt selbstverantwortlich Gebäude in Fertigteilsysteme oder überwiegender Fertigteilbauweise, und produziert, liefert, verkauft und errichtet diese zum Pauschalpreis im Normalfall auf der Baustelle des Erwerbers. Die industriell vorgefertigten Teile werden demzufolge vor Ort endmontiert. Üblich sind auch Fertigteile aus Lehm, Mauerwerk, Beton, Stahl oder massiven Systemsteinen. Diverse Anbieter sehen in der Vorplanung auch einen gewissen individuellen Spielraum vor.

Familienrechtsschutz

Der Familienrechtsschutz ist eine frühere Bezeichnung für die Kombination aus Berufs- und Privat-Rechtsschutz.
 

Fahrzeughalter

Wer die dauerhafte Verfügungsgewalt über ein Fahrzeug innehat, gilt als Halter dieses Fahrzeuges. Hierbei spielt es keine Rolle, ob der Halter namentlich im Fahrzeugschein, offiziell im amtlichen Sprachgebrauch „Zulassungsbescheinigung Teil I“, eingetragen ist oder den Fahrzeugbrief, amtlich die „Zulassungsbescheinigung Teil II“, in seinem Besitz hat. Allerdings gilt im Zweifel derjenige als Halter, dessen Name im Fahrzeugschein eingetragen ist. Juristisch ist der Halter des Fahrzeuges verantwortlich für den ordnungsgemäßen Zustand des Fahrzeuges.
 

Fahrzeugbrief

Der Fahrzeugbrief, offiziell im amtlichen Sprachgebrauch „Zulassungsbescheinigung Teil II“, ist die Urkunde, die bestätigt, dass ein Fahrzeug für den Straßenverkehr zugelassen ist. Wichtig ist dieses Dokument beim Kauf oder Verkauf eines Fahrzeuges, da es dem Käufer des Fahrzeuges ausgehändigt werden muss. So ist der sogenannte gutgläubige Kauf eines Fahrzeuges nicht möglich, wenn der Fahrzeugbrief nicht übergeben wurde. Im Fahrzeugbrief eingetragen sind Daten zum Fahrzeug sowie Daten zur natürlichen oder juristischen Person, die über das Fahrzeug verfügt.
 

Fahrräder

Die Hausratversicherung deckt den Diebstahl von Fahrrädern außerhalb abgeschlossener Räume des versicherten Hauses oder Grundstücks in der Regel nicht ab. Eine Versicherung gegen Fahrraddiebstähle auf öffentlichen Straßen oder Plätzen oder auch aus gemeinschaftlich genutzten Räumen (zum Beispiel Abstellräume in Mietshäusern) muss daher gesondert in die Hausratversicherung aufgenommen werden.

Fahrlässigkeit

Von Fahrlässigkeit wird gesprochen, wenn ein Schaden verursacht wurde, der unter Einhaltung eines Mindestmaßes an Sorgfalt vermeidbar gewesen wäre. Juristisch wird der Begriff der Fahrlässigkeit in zwei Kategorien eingeteilt: Die grobe Fahrlässigkeit, bei der die erforderliche Sorgfalt in hohem Maß oder auch bewusst missachtet wurde und die einfache Fahrlässigkeit, bei der lediglich eine einfache Unachtsamkeit des Schadensverursachers vorliegt.

Finanzierung

Finanzierungsmöglichenkeiten der TopPool GmbH

Die professionelle Vermittlung der verschiedenartigen Finanzierungsangebote ist für viele Kreditsuchende eine große, oftmals die entscheidende Hilfe. Ob es sich um die Baufinanzierung, um eine teilweise Fremdfinanzierung des Firmenfahrzeuges oder um einen Ratenkredit als sogenannten Konsumenten- oder Verbraucherkredit handelt; mit einer gekonnten Vermittlung wird ihnen viel Arbeit und Zeitaufwand abgenommen. Darüber hinaus kann die TopPool GmbH auf ein Netzwerk zurückgreifen, das der Antragsteller gar nicht haben kann.

RSS - F abonnieren